Google AdWords Matchtypes werden angepasst

GoogleAb Mitte Mai werden bei Google AdWords die Keyword Matchtypes "Genau passend" und "Passende Wortgruppe" angepasst. Die Matchtypes decken dann neben fehlerhaften Schreibweisen auch Singular- und Pluralformen, Akronyme, Wortstämme, Abkürzungen und Akzente ab.

 

Mit dieser Anpassung wird bei jeder Kampagne der neue Matchtype standardmäßig nach dem Opt-In-Verfahren aktiviert. Wer die neuen Matchtypes nicht nutzen möchte, kann auf Kampagnenebene die Option "Nahe Varianten nicht einschließen" wählen.

 

Leider muss diese Einstellung bei jeder Kampagne einzeln geändert werden, was bei mehreren 100 Kampagnen einen ziemlichen Aufwand darstellen würde. Es soll jedoch bald eine neue API-Aktualisierung geben, die es dann ermöglicht die Einstellung bei mehreren Kampagnen abschnittsweise zu deaktivieren.

 

Mehr dazu in der Google Adwords Hilfe.




Der Artikel "Google AdWords Matchtypes werden angepasst" wurde zuerst auf Advertising.de veröffentlicht.